Hort 15. Grundschule

Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen Dresden

Wie kommt mein Kind in den Hort?

Zur Aufnahme eines Kindes in den Hort der 15. Grundschule ist ein Betreuungsvertrag abzuschließen. Diesbezüglich erfolgt ein Aufnahmegespräch mit dem Leiter bzw. den Pädagogen des Hortes. Die Eltern erhalten bei diesem Termin alle notwendigen Vertragsunterlagen und Informationen.

Für Neuanmeldungen außerhalb der offiziellen Anmeldetermine oder für Veränderungsmeldungen wenden Sie sich bitte direkt an die Hortleitung.


Termine der Hortneuanmeldung für das Schuljahr 2022/2023:

  • Eine Voranmeldung für den Hort ist nicht notwendig!
  • Die Hortvertragsunterlagen werden zum 0. Elternabend am 28.06.2022 für die jeweiligen neuen ersten Klassen als Mappe allen Eltern deren Kind/er an der 15. Grundschule angemeldet sind mitgegeben. Die Einladungen für den 0. Elternabend werden von der Schule verschickt.

Rückgabe der vollständig ausgefüllten Hortunterlagen:

Termin 1: wird noch bekannt gegeben

Termin 2: wird noch bekannt gegeben


Was ist bei der Vertragsunterzeich-nung zu beachten?

  • Die Betreuungsverträge und die Anlagen sind von beiden Personensorgeberechtigten vollständig (alle grau unterlegten Felder) auszufüllen und zu unterschreiben. Üben Sie alleiniges Sorgerecht aus, benötigen wir in Kopie die Rechtsverfügung als Nachweis, die nicht älter als 1 Jahr sein darf.
  • Ebenso ist der Nachweis über die Masernimmunität vorzulegen. (Sie erhalten eine Bestätigung von der Schulleitung, eine Kopie dieses Schreibens ist den Hortunterlagen beizufügen).

Änderung des Betreuungsvertrages

Wenn Sie eine Änderung am Betreuungsvertrag vornehmen möchten z.B. Wohnanschrift, Betreuungszeit, Kündigung reichen Sie uns ein formloses Schreiben unterschrieben von allen Personensorgeberechtigten fristgemäß bei der Hortleitung ein. Vgl. Satzung der Landeshauptstadt Dresden zur Förderung von Kindern in Kindertageseinrichtungen (Fördersatzung)

„Änderungen der Betreuungszeit sind der Kindertageseinrichtung spätestens einen Monat vor deren Eintreten durch die Personensorgeberechtigten schriftlich mitzuteilen.“